Produkte von Weinbau Dr. Lindicke

Die nahe Potsdam gelegene Stadt Werder ist bekannt für ihren Obstanbau, das jährliche Baumblütenfest und die Havelfischerei. Allerdings blickt die Region auch auf eine lange Historie im Weinbau zurück: Schon im hohen Mittelalter wurde hier erfolgreich Wein angebaut.

Nach dem zweiten Weltkrieg kam der Weinbau zum Erliegen, und erst 40 Jahre später wurde die Tradition wiederbelebt, als auf Initiative der damaligen Gärtnerischen Produktionsgenossenschaft Werder die historische Weinbergsfläche Werderaner Wachtelberg neu aufgerebt wurde.

1996 übernahm Dr. Manfred Lindicke die Bewirtschaftung des Wachtelbergs und begann im Jahr darauf mit der schrittweisen Umrebung der Fläche. 1997 mit der Anpflanzung der roten Sorten Regent und Dornfelder begonnen, 1999 kamen 1.000 Rebstöcke der pilztoleranten weißen Rebsorte Saphira hinzu.

In den folgenden Jahren kamen Rotweinreben der Sorte Regent und neue Weißweinsorten wie Sauvignon Blanc und Kernling hinzu. Ab 2002 erfolgte die Anlage zweier Sortenlehrpfade mit jeweils 50 weißen und 50 roten Rebsorten sowie 40 Tafeltraubensorten. Hier lassen sich auch in der Region eher ungewöhnliche Reben in Augenschein nehmen, wie zum Beispiel Tempranillo.

Heute ist der Weinbau aus Werder nicht mehr wegzudenken. Die Weinberge der Stadt gelten als das nördlichste Anbaugebiet für Qualitätswein in Europa und gehören rechtlich zum bestimmten Anbaugebiet Saale-Unstrut.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen